Ansegeln 2012


Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2405

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2406

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2407

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2408

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2409

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2410

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2411

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2412

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CEST/2.0/DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2413
Aus SCM-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

[bearbeiten] Tolle Sonne, viel Boote wenig Wind

Am vergangenen Sonntag gab es nach fünf Monaten relativer Ruhe am Aasee wieder Kinderlachen, Krangeräusche Segelflattern und viele Boote zu hören und zu sehen. Der SCM veranstaltete bei strahlendem Sonnenschein seine erste Regatta der Saison 2012 mit einer Rekordbeteiligung. Dreiundfünfzig Boote mit fast 70 Seglerinnen und Seglern gingen bei wenig Wind, aber schöner Vorfrühlingssonne an den Start. Aber nicht ohne vorher noch zwei brandneue Optimistenjollen getauft zu haben. Es folgte eine nette Regatta bei wenig Wind die erstklassig als Saisonauftakt passte. Zu gewinnen gab es unterschiedlich große Ostehasen

Schon am Samstag hatten die Mitglieder des SCM fleißig die letzten Arbeiten an den Booten erledigt und viele Boote frisch geputzt zu Wasser gebracht. Auch die Bootshalle und die Steganlage wurden nach dem Winter auf Stand gebracht und wo es Not tat repariert. Am Sonntag gab es dann wieder das bunte „Gewussel“ an der Aaseetreppe und vor der Bootshalle sowie am Kran um alle großen und kleinen Boote ins Wasser zu bringen und nach dem Winter das erste Mal wieder Segel zu setzen.

Die beiden neuen Optimistenjollen wurden von den zukünftigen Steuermännern und Frauen aus der mehr als 30. köpfigen Jüngstengruppe mit einem winzigen Schluck Sekt auf die Namen „Otto“ und „kleiner Rebell“ getauft und umgehend zu Wasser gebracht.

Pünktlich um 11.15 Uhr legte die Wettfahrtleitung mit einem donnernden Vorbereitungsschuss los und brachte dann die 53 Boote in vier Klassen an den Start und über die Startlinie. „Wenig Wind, aber es geht gerade noch“, so Clubchef Klaus Grahl. Aber der schlappe Wind war gerade recht für die erste Regatta und manche noch etwas ungeübte Seglerinnen und Segler.

Gleich nach dem Start zog sich das Feld mächtig auseinander und so kam es, das die ersten Boote schon fast wieder verpackt an Land standen, bis die letzten, die in der Flaute hängen geblieben waren, wieder am Steg anlegen konnten. Aber allen hat es bestens gefallen.

Nach einem kleinen Imbiss folgte die Siegerehrung bei der es, von der Jahreszeit inspiriert, Osterhasen in verschiedenen Größen zu gewinnen gab. Ausserdem wurden zwei junge Segler für Ihren fantastischen Beitrag zur Refit der Boote ausgezeichnet und Ausbildungswart Helmut Poguntke für seine langjährigen Verdienste um die Ausbildung und den enormen Einsatz mit der silbernen Ehrennadel des Clubs ausgezeichnet.

Die Sieger waren fast wieder die vom Absegeln aber nur fast. In der Laserklasse gewann Leo Hojenski vor Jan Spliethoff. Bei den Yardstickbooten, mit 21 Booten die größte Klasse gewann Sven Winkelmann vor Thorsten Hülsmann das Rennen. Die 2.4 mR Klasse gewann Burghard Hermes vor Jürgen Schwittai und bei den Optimisten war wieder einmal Jules Tronquet der Sieger vor Carlo Wilhelm. Aber eigentlich waren alle Teilnehmer bei dem wunderbaren Wetter Gewinner und Sieger in der guten Laune.

Text und Bilder: Matthias Pape, Pressewart SCM

Ansichten
Persönliche Werkzeuge