Ausschreibung Münster-Pokal 2013


Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2405

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2406

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2407

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2408

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2409

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2410

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2411

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2412

Strict Standards: date(): It is not safe to rely on the system's timezone settings. You are *required* to use the date.timezone setting or the date_default_timezone_set() function. In case you used any of those methods and you are still getting this warning, you most likely misspelled the timezone identifier. We selected 'Europe/Berlin' for 'CET/1.0/no DST' instead in /homepages/4/d24752037/htdocs/wiki/includes/Parser.php on line 2413
Aus SCM-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

[bearbeiten] Segelgruppe für Menschen mit Behinderungen im Segel-Club Münster e.V.

[bearbeiten] Ausschreibung

[bearbeiten] Münster-Pokal 2013

Ranglisten-Regatta des BSNW, Abteilung Wassersport und

deutsche Ranglisten-Regatta der 2.4 mR Klasse: Meldung und Ausschreibung über Deutsche 2.4mR Klassenvereinigung
am Samstag, den 11.5. und Sonntag, den 12.5.2013 auf dem Aasee in Münster

  • Veranstalter: BSNW, Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen e.V., Abteilung Wassersport
  • Ausrichter: Segelgruppe für Menschen mit Behinderungen im Segel-Club Münster e.V., Annetteallee 7, 48149 Münster, in Zusammenarbeit mit dem BSM - Behinderten-Sport Münster e.V.
  • Bootsklassen: 2.4 mR Klasse und grundsätzlich alle Bootsklassen, die nach dem Yardstick-System erfasst sind und sofern nicht andere Gründe (z.B. Verbot bestimmter Bootstypen auf dem Gewässer) dagegen sprechen
  • Ort: Hafenanlage und Clubhaus des Segel-Club-Münster e.V., Annetteallee 7, 48149 Münster
  • Startberechtigung für die Wertung zur Rangliste Segeln des BSNW: Steuerleute oder Vorschoter ab 30% GdB mit gültigem Sport-Gesundheitspass des DSB oder des DBS
  • Startberechtigung für die offene Wertung zum "Münster-Pokal 2013": alle Seglerinnen und Segler mit und ohne Behinderung
  • Startberechtigung für die Ranglistenregatta 2.4 mR Klasse zum "Münster-Pokal 2013": alle Seglerinnen und Segler mit und ohne Behinderung, siehe Deutsche 2.4mR Klassenvereinigung
  • Wettfahrtregeln: ISAF (WR 2013-2016), IFDS, DSV, BSNW und Segelanweisungen des SCM
  • Wettfahrten: vorgesehen sind sechs Wettfahrten am 11.5. und 12.5.2013 (bei vier Wettfahrten ein Streicher)
  • Startbereitschaft: Samstag, 11.5.2013 um 14.00 Uhr
  • Wettfahrtleitung: N.N., Segel-Club Münster e.V.
  • Kostenbeitrag: 15,00 € pro Teilnehmer/in (Kinder und Jugendliche 7,50 €); darin sind enthalten die sportartspezifischen Kosten sowie die Verpflegung am Samstag (Mittag, Nachmittag und Abend). Für Sonntag können Frühstück und/oder Mittagessen in der Messe des SCM über die Meldestelle vorbestellt werden.
  • Protestgebühr 15,00 €
  • Versicherung/Haftung: Achtung: Personen, die nicht über einen unserer Mitgliedsvereine gemeldet werden, sind grundsätzlich nicht über die Sporthilfe versichert. Eine Versicherungsübernahme durch den BSNW erfolgt nicht! Alle Teilnehmer sind verpflichtet, über einen BSNW-Mitgliedsverein selbst für eine Unfallversicherung zu sorgen! Selbst gestellte Boote müssen haftpflichtversichert sein. Siehe auch Teilnahmebedingungen und Haftungsausschluss.

[bearbeiten] Meldungen

  • Meldestelle und Regattaleitung: Segelgruppe BSM/VSG im SCM, Obmann Jürgen Schwittai, Petersheide 34, 48167 Münster, Tel.: 0171-7417887
    E-Mail:
  • Meldeschluß: 5.5.2013; Nachmeldung bis Sa. 11.5.2013 bis 12.00 Uhr möglich

Teilnehmer aller Bootsklassen nach dem Yardstick-Reglement:
Meldungen bitte online unter , raceoffice oder unter Angabe der kompletten Crew und des Bootes mit Segelnummer an den Obmann der Segelgruppe für Menschen mit Behinderungen im SCM, Jürgen Schwittai, Tel.: 0171-7417887
E-Mail:

Meldungen für Teilnehmer der 2.4.mR Klasse bitte über die Deutsche Klassenvereinigung 2.4mR.

[bearbeiten] Übernachtung

  • Übernachtung: Quartierwünsche richten Sie bitte an das Touristenbüro Münster, Tel.: 0251/4922726
    oder bitte selbst buchen:
    Diakonissen-Mutterhaus, Coerdestr. 56, Münster, (0251) 209-0 oder –223
    Jugendgästehaus am Aasee, Bismarckallee 31, Münster, (0251) 532470 oder 532477
    Gästehaus / Hotel Garni „Haus vom Guten Hirten“, Mauritz-Lindenweg 61, (0251) 37870

[bearbeiten] Segelanweisungen, Teilnahmebedingungen und Haftungsausschluß

Mit jeder Meldung (auch per Email oder telefonisch) erkennen sämtliche Teilnehmer die Teilnahmebedingungen, den Haftungsausschluss sowie die Segelanweisung des Segel-Club Münster e.V. ausdrücklich an. Die Segelanweisung ist einzusehen im Regattabüro sowie hier als PDF-Dokument!

Teilnahmebedingungen und Haftungsausschluss
Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadenersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden. Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten - Arbeitnehmer und Mitarbeiter – Vertreter, Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp- , Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle anderen Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist. Die gültigen Wettfahrtregeln der ISAF, die Ordnungsvorschriften Regattasegeln und das Verbandsrecht des DSV, die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge